Informationen zur Ausbildungsfinanzierung

Aus gegebenem Anlass möchten wir auf die individuell zugeschnittenen Möglichkeiten der Ausbildungsfinanzierung am IPPJ hinweisen:

  1. Sie können Ihre Ausbildung oder Weiterbildung komplett selbst finanzieren. Damit erhalten Sie am Ende über unsere Vergütung  Ihrer Ausbildungstherapiestunden Ihre in den ersten Jahren vorfinanzierten Ausbildungsgebühren weitestgehend zurück.
    Hierzu eine Beispielrechnung  für die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten/Vertiefung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie (P1).
    Hierzu eine Beispielrechnung  für die Weiterbildung für Fachärzte zum Zusatztitel Psychoanalyse (A1).
  2. Sie haben die Möglichkeit, z.B. in den ersten Semestern bis zu Vorkolloquium, als Kandidat unseres Institutes IPPJ bevorzugt Ausbildungskredite der der Deutschen Apotheker- und Ärztebank Erfurt sowie der Deutschen Bank zu erhalten.
  3. Unser Institut schließt unter bestimmten Voraussetzungen mit unseren Kandidaten Finanzierungsverträge zur Förderung insbesondere der psychoanalytischen Ausbildung ab. Dazu entrichten die Kandidaten während der Dauer der Ausbildung einen festen Monatsbeitrag an das IPPJ. Dadurch entfallen alle Ausbildungsgebühren und Einnahmen durch Ausbildungstherapiestunden. Detaillierte Informationen hierzu herhalten Sie beim Schatzmeister des IPPJ.

Weitere Beispielrechnungen und Übersichten erhalten Sie über das Menü zu den einzelnen Aus- und Weiterbildungsgängen.